Links Mesolithikum

Übergang Spätpaläolithikum/Mesolithikum
Mesolithikum
– Werkzeuge
– Fundstellen
– Lebensweise
– Verschiedenes
Übergang Mesolithikum/Neolithikum

Übergang Spätpaläolithikum/Mesolithikum

Martin Street, Michael Baales, Erwin Cziesla, Sönke Hartz, Martin Heinen, Olaf Jöris, Ingrid Koch, Clemens Pasda, Thomas Terberger, Jürgen Vollbrecht: Final Paleolithic and Mesolithic Research in Reunified Germany, in Journal of World Prehistory, Vol. 15, No. 4, December 2001, PDF

Umfassende Arbeit zum Forschungsstand der Übergangszeit vom Spätpaläolithikum zum Mesolithikum.

Pierre M. Vermeersch: La transition Ahrensbourgien-Mésolithique ancien en Campine belge et dans le sud sableux des Pays-Bas, PDF

Untersuchung belgischer und niederländischer Fundstellen zum Übergang vom Spätpaläolithikum zum Mesolithikum.

Gerhard Bosinski, Michael Baales, Olaf Jöris, Martin Street, Thorsten Uthmeier: Arbeiten zum Paläolithikum und zum Mesolithikum in Nordrhein-Westfalen, in Millionen Jahre Geschichte, Fundort Nordrhein-Westfalen, PDF

Martin Street, Michael Baales, Bernhard Weninger: Absolute Chronologie des späten Paläolithikums und Frühmesolithikums im nördlichen Rheinland, in Archäologisches Korrespondenzblatt, 24/1994,PDF

Umfassende Auflistung und zeitliche Einordnung der Fundstellen unter Berücksichtung von botanischen Funden.

Mesolithikum

– Werkzeuge

Martin Heinen: Neue Erkennt­nisse zum Meso­li­thi­kum in Nordrhein-Westfalen. In: Otten, Th., Hel­lenk­em­per, H., Kunow, J. & Rind, M.J. (Hrsg.) Fund­ge­schich­ten — Archäo­lo­gie in Nordrhein-Westfalen. Schrif­ten zur Boden­denk­mal­pflege in Nordrhein-Westfalen, Bd. 9, 2010, S. 55–58

Eine kurze und prä­gnante Beschrei­bung des auch im Rhein­land ver­tre­te­nen Rhein-Maas-Schelde-Mesolithikums mit Verbreitungskarte und dessen zeitliche Abfolge.

– Fundstellen

Birgit Gehlen: Das Spätmesolithikum vom Forggensee (Südbayern) im Kontext des ausgehenden Mesolithikums und des Altneolithikums in der Südhälfte Europas, Dissertation, 2005, PDF

„In ihrer Dissertation beschäftigt sich Birgit Gehlen eingehend mit dem späten Mesolithikum und dem Übergang zum Altneolithikum in verschiedenen Regionen in der Südhälfte Europas. Die Basis ihrer Betrachtung sind zwei spätmesolithische Steinartefaktinventare vom Forggensee im südlichen Bayern, für die es in Bezug auf die Größe und Reichhaltigkeit der Artefaktformen derzeit in Deutschland keinen direkten Vergleich gibt. Beide Inventare werden ausführlich und reich illustriert dargestellt. Besonderes Augenmerk liegt hierbei auf der Erläuterung der Klingenmethode anhand der zahlreichen Klingen und Klingenkernsteine.“

L. P. Louwe Kooijmans: Mesolithic Bone and Antler Implements from the North Sea and from the Netherlands, PDF

Beschreibungen von Knochen- und Geweihartefakten des Mesolithikums.

– Lebensweise

Eva-Maria Mertens: Linde, Ulme, Hasel. Zur Verwendung von Pflanzen für Jagd- und Fischfanggeräte im Mesolithikum Dänemarks und Schleswig-Holsteins, in Praehistorische Zeitschrift, Volume 75 (1), 2000, PDF

Untersuchung von Pflanzen, insbesondere Holzarten, die für Jagd- und Fischfanggeräte im Mesolithikum Verwendung fanden.

T. Douglas Price: The Mesolithic of  Northern Europe, in Annu. Rev. Anthropol. 1991. 20:211-233, PDF

Beschreibung des Mesolithikums Nordeuropas.

Südschwedische Moorfunde

– Verschiedenes

Mesolithic Miscellany: Reichhaltige Artikelsammlung zum Mesolithikum

Übergang Mesolithikum/Neolithikum

W. Tinner, E. H. Nielsen, A. F. Lotter: Mesolithic agriculture in Switzerland? A critical review of the evidence, in Quaternary Science Reviews 26 (2007) 1416–1431, PDF

Zur Frage einer vorneolithischen Form der Landwirtschaft bzw zum möglichen Getreideanbau im Mesolithikum.

Scinexx: Europäische Männer stammen von eingewanderten Steinzeit-Bauern ab – Bauern aus dem Nahen Osten brachten vor 10.000 Jahren die Landwirtschaft nach Europa, Artikel University of Leicester, 20.01.2010

80 Prozent der heutigen europäischen Männer stammen jenen steinzeitlichen Bauern ab, die vor rund 10.000 Jahren aus dem Nahen Osten nach Europa einwanderten.

Scinexx: Steinzeitjäger Ahnen der heutigen Europäer – DNA-Untersuchung widerlegt bisherige Annahme über Einfluss von Ackerbauerkulturen, Artikel Universität Mainz, 14.11.2005

„Computersimulationen … ergaben, dass diese ersten Bauern auf unseren heutigen Genpool nur einen begrenzten Einfluss gehabt haben können. „Daher erscheint es uns jetzt eher wahrscheinlich, dass Sammler und Jäger unsere Vorfahren waren“, schließen Burger und Haak aus den Ergebnissen.“

Scinexx: Erste Bauern Mitteleuropas waren Einwanderer – DNA-Analysen belegen Herkunft aus dem Nahen Osten, Universität Mainz, 10.11.2010

Genuntersuchungen belegen für Sachsen eine Einwanderung aus dem Nahen Osten.

Scinexx: Rinder stammen aus dem Nahen Osten – Studie: Keine Domestizierung von Auerochsen in Europa, Universität Mainz, 05.04.2007

Genvergleiche von Auerochsen und prähistorischen Rindern ergaben keine Übereinstimmung.

Scinexx: Landwirtschaft: Der Anfang war stockend – 4.000 Jahre alte Kochtöpfe verraten Essgewohnheiten unserer Vorfahren, University of York /PNAS, 25.10.2011

Langsamer Übergang Jäger – Bauern im Bereich der westlichen Ostsee durch Analysen von Speiseresten belegt.

Scinexx: Jäger und Sammler bremsten Ausbreitung der ersten Bauern – Höhere Populationsdichte der Jäger in Nordeuropa ließ Neuankömmlingen keinen Platz, Plataforma SINC, 07.02.2011

Hohe Populationsdichte von Mesolithikern in Nordeuropa soll Einwanderung von Neolithikern gebremst haben.