Stielspitzenfragment

Epo­che

Altsteinzeit – Spätpaläolithikum- Stielspitzengruppen

Foto

Stielspitzenfragment, Finder Robert Grüttner

Stielspitzenfragment, Finder Robert Grüttner

Maße, Gewicht, Material

Länge 26 mm, Breite 15 mm, Dicke 4 mm, Gewicht 1,3 Gramm, Nordischer Feuerstein

Beschrei­bung

Diese Ahrensburger Stielspitze ist nur fragmentarisch erhalten. Der Bereich der Projektilspitze fehlt, nur der Stiel ist erhalten. Die Machart ist typisch, ein Bohrer ist sicher auszuschließen. Der Stiel ist beidseitig nach dorsal retuschiert, das Stielende ist leicht dorsovental verdünnt worden. Durch die Verdünnung der Basis sind keine Reste des Biegebruchs zur Segmentierung erhalten. Möglicherweise handelt es sich um eine verschossene Spitze, die durch eine neue ersetzt wurde. Mehrere mit dem Fund vergesellschaftete Stielspitzen deuten auf Reparaturen der Jagdwaffen hin.

Fundgebiet

Kleine Flugsanddüne, im Bereich eines sich dort verengenden Urstromtals, heute von einer Bachschleife umflossen, Land Brandenburg, südlich von Berlin.

Bei­funde

Das Stiel­spitzenfragment ist mit wei­te­ren Stiel­spit­zen und ande­ren spät­pa­läo­li­thi­schen Fun­den vergesellschaftet.

Stielspitzen

Stielspitzen Fertigung

Ahrens­bur­ger Stiel­spitze 1

Ahrens­bur­ger Stiel­spitze 2

Ahrens­bur­ger Stiel­spitze 3

Ahrens­bur­ger Stiel­spitze 4

Ahrens­bur­ger Stiel­spitze 5

Stiel­spit­zen­frag­ment