Spitzklinge

Epoche

Jungsteinzeit – Jungneolithikum – Michelsberg

Foto

neolithikum

Maße, Gewicht, Material

Länge 110 mm, Breite 32 mm, Dicke 11 mm; Rijckholtfeuerstein

Beschreibung

Die Klinge ist in typischer Weise zur Spitze hin steil retuschiert. In diesem Bereich sind auch die stärksten Gebrauchsspuren zu beobachten. An der weniger stark geschwungenen Lateralkante sind Polituren vorhanden.

Fundgebiet

Die Spitzklinge stammt aus dem Umfeld eines mittlerweile überbauten Siedlungsplatzes der Michelsberger Kultur, Stadt Mönchengladbach.

Beifunde

Ebenfalls der Michelsberger Kultur zuzurechnen ist eine Pfeilspitze und ein großer Klingenkratzer sowie eine grobe Klinge mit kratzerähnlicher schräger Endretusche, alles Rijckholt Feuerstein.