Spandolchfragment

Epoche

Jungsteinzeit – Endneolithikum

Foto

Spandolchfragment, Grand Pressigny Feuerstein

Spandolchfragment, Grand Pressigny Feuerstein

Maße, Material

Länge 70 mm, Breite 34 mm, Dicke 12 mm,  Grand Pressigny Feuerstein

Beschrei­bung

Es handelt sich bei diesem Stück um ein Spandolchfragment. Span ist eine alte Bezeichnung für Klinge. Solche Spandolche sind regelmäßig Grabbeigaben, oft mit Armschutzplatten und geflügelten Pfeilspitzen mit Stiel vergesellschaftet. Die Verbreitung dieser Spandolche aus Grand Pressigny Feuerstein bis an den linken Niederrhein ist ein Indiz für ein sehr weit reichendes Handels- oder Tauschnetz.

Das vorliegende Stück ist nur randlich retuschiert, es kommen aber auch flächenretuschierte oder überschliffene Stücke vor.

Fund­ge­biet

Kleine Geländeerhebung, Kies mit dünner Lössdecke, östliches Stadtgebiet von Wegberg, Kreis Heinsberg.

Bei­funde

Möglicherweise handelt es sich um eine Grabbeigabe, neolithische Stücke aus der Umgebung streuen stark und weisen weder auf eine Siedlungsstelle, noch auf eine konkret fassbare Epoche des Neolithikums hin. Allenfalls ein sehr flüchtig gearbeiteter Beilnacken könnte mit dem Stück evtl in Verbindung gebracht werden.