Rundkratzer

Rundkratzer

Epoche

Wahrscheinlich Spätpaläolithikum – Federmesser Gruppen

Ansichten

Rundkratzer Ansichten

Maße, Gewicht, Material

Länge 31 mm, Breite 27 mm, Dicke 10 mm, Gewicht 9,9 Gramm, patinierter Rijckholt Feuerstein

Beschreibung

Der Kratzer ist rundum steil retuschiert und hat eine leicht eiförmige Form. Die Arbeitskante zeigt auf etwa drei Viertel ihrer Länge starke Gebrauchsspuren in Form von mehrfach gestaffelten, feinen Ausbrüchen. Die leicht bläulich-nebelige Patina ist schwach ausgebildet.

Die auffällig glatte Ventralseite zeigt keinen Bulbus. Der Kratzer wurde entweder aus einem Medialteil gefertigt oder aus einer größeren Grundform. Es ist nicht auszuschließen, dass es sich um einen abgearbeiteten Klingenkratzer mit zwei Arbeitsenden handelt.

Fundgebiet

Hochfläche mit steiler Abbruchkante, Erkelenz, Kreis Heinsberg.

Beifunde

Vermischter Platz mit Streufunden aus Mittel-, Jung- und Spätpaläolithikum sowie Neolithikum.