Klopfkugel

Epoche

Jungsteinzeit – Neolithikum – Bandkeramik

Ansichten

alle

Maße, Gewicht, Material

Höhe 48 mm, Durchmesser 47 mm, Gewicht 134,8 Gramm, Feuerstein

Beschreibung

Es handelt sich um einen allseitig benutzten Klopfstein oder auch Klopfer. Wegen der Kugelform ist hier auch die Bezeichnung Klopfkugel möglich. Die gesamte Oberfläche ist von Schlagnarben bedeckt; es handelt sich um Gebrauchsspuren, die beispielsweise beim Aufrauhen von Mahlflächen entstehen. Klopfsteine erhalten ihre Form durch den Gebrauch.

Detail Klopfspuren

Detail Klopfspuren

Fundgebiet

Lössfläche in Gewässernähe, Titz, Kreis Düren.

Beifunde

 Mehrere bandkeramische Gruben geben Funde dieser Zeitstellung frei.