Blattspitze

Epoche

Altsteinzeit – Mittelpaläolithikum

Foto

Blattspitze, Mittelpaläolithikum

Blattspitze, Mittelpaläolithikum

Zeichnung

Zeichnung

Maße, Gewicht, Material

Länge 102 mm, Breite 43 mm, Dicke 17 mm, Schotterfeuerstein

Beschrei­bung

Die Blattspitze ist durch den stark eisenhaltigen Boden bräunlich verfärbt. Es handelt sich um eine Redox- oder Feuchtbodenpatina. Zusätzlich besitzt das Stück eine beidseitige Glanzpatina. Aufgrund der Patina und der Ausführung ist die Blattspitze in das ausgehende Mittelpaläolithikum zu datieren.

Die Blattspitze trägt einseitig Kortexreste. Diese sind stark verrollt und weisen das Material als Maasschotterfeuerstein aus. Auf der anderen Fläche ist im zentralen Bereich ein Rest einer natürlichen Spaltflächen vorhanden. Daraus lässt sich schließen, dass das Rohstück die gleiche Stärke wie das fertig gestellte Artefakt hatte. Insofern hat der Steinschläger geschickt eine geeignete Form gewählt, die nicht mehr in der Dicke reduziert werden musste.

Die Lateralkanten unterscheiden sich voneinander in der Bearbeitung. Die leicht geknickte Kante ist nur durch grobe Abschläge geformt, die andere, gerade verlaufende hingegen ist durch eine Serie beidseitiger Retuschen begradigt und weiter in Form gebracht worden.

Die unterschiedlichen Lateralkanten deuten eine Messerfunktion mit einer Arbeitskante an.

Fund­ge­biet

Diese Blattspitze stammt aus dem Kreis Neuss, nahe der Stadtgrenze von Mönchengladbach. Gefunden wurde sie auf einer leichten Geländeerhebung, einer Donk, nahe der Niers.

Bei­funde

Diese Donk liefert Funde des Spätpaläolithikums und sehr viele mesolithische Funde. Weitere Funde aus dem Mittelpaläolithikum liegen von diesem Platz nicht vor. Dennoch treten an einem mehrere Kilometer langen Abschnitt der Niers immer wieder vereinzelte mittelpaläolithische Funde auf den zahlreichen spätpaläolithischen bis mesolithischen Plätzen auf.

Aus dem Kreis Neuss stammt eine zweite Blattspitze. Es handelt sich um einen Altfund, leider sind keine weiteren Angaben zu den Fundumständen recherchierbar.

Blattspitze

Blattspitze