Bergkristallabschlag mit Lateralretusche

Epoche

Steinzeit allgemein, möglicherweise Neolithikum

Foto

Bergkristall mit Lateralretusche © Manfred Stolper jun.

Bergkristall mit Lateralretusche © Manfred Stolper jun.

Maße, Gewicht, Material

Länge 34 mm, Breite 20 mm, Dicke 13 mm, Gewicht  7,2 Gramm, Bergkristall

Beschrei­bung

Vermutlich handelt es sich bei diesem Artefaktfragment aus Bergkristall um ein Schneid- oder Kratzwerkzeug. Die Dorsalfläche besteht aus zwei Negativen und Resten der natürlichen Kristalloberfläche, die deutlich matter als die Spaltflächen ist. Eines der Negative bildet mit Dorsal- und Ventralfläche einen etwa keilförmigen Querschnitt. Die spitzwinklige Lateralkante ist sorgsam retuschiert.

Lateralretusche © Manfred Stolper jun.

Lateralretusche © Manfred Stolper jun.

Fund­ge­biet

Raum Pas­sau, Hoch­pla­teau mit Gewässernähe.

Bei­funde

Stein­ar­te­fakte und Kera­mik der Cha­mer Kul­tur wei­sen auf eine neo­li­thi­sche Besied­lung hin. Einige mit­tel­pa­läo­li­thi­sche Funde bele­gen die Anwe­sen­heit des Nean­der­ta­lers. Neben dem beschriebenen Artefakt lie­ferte die Stelle zwei unretuschierte Berg­kris­tall­ab­schläge und einen als Klopfstein verwendeten → Kern aus Bergkristall.

Mehr zu Berg­kris­tallRoh­ma­te­rial der Steinzeit/Bergkristall