Ahrensburger Stielspitze 4

Epo­che

Altsteinzeit – Spätpaläolithikum- Stielspitzengruppen

Foto

Ahrensburger Stielspitze, Finder Robert Grüttner

Ahrensburger Stielspitze, Finder Robert Grüttner

Maße, Gewicht, Material

Länge 37 mm, Breite 15 mm, Dicke 5 mm, Gewicht 2,2 Gramm, Nordischer Feuerstein

Beschrei­bung

Der Spitzenbereich dieser Ahrensburger Stielspitze wird hauptsächlich durch ein großes, geschwungenes Negativ geformt. Es handelt sich nicht um eine durch Retuschen geformte Kerbe, denn die von ventral geführten Retuschen in diesem Bereich erreichen nur etwa die Hälfte der Klingenstärke.

Der Stiel ist links bis zum Mittelgrat der Klinge nach dorsal retuschiert. Die Retusche ist sorgfältig ausgeführt, es handelt sich vermutlich um den Rest der Bruchkerbe. Die rechte Seite des Stieles ist nach ventral retuschiert. Die Retusche besteht aus wenigen groben Negativen.

Das Stielende ist leicht nach dorsal verdünnt worden, ein kleiner Rest eines Biegebruchs, durch den die Grundform segmentiert wurde,  ist erkennbar.

Fundgebiet

Kleine Flug­s­and­düne, im Bereich eines sich dort ver­en­gen­den Urstrom­tals, heute von einer Bach­schleife umflos­sen, Land Bran­den­burg, süd­lich von Ber­lin.

Bei­funde

Die Stielspitze ist mit weiteren Stielspitzen und –fragmenten sowie anderen spätpaläolithischen Funden vergesellschaftet.

Stielspitzen

Stielspitzen Fertigung

Ahrens­bur­ger Stiel­spitze 1

Ahrens­bur­ger Stiel­spitze 2

Ahrens­bur­ger Stiel­spitze 3

Ahrens­bur­ger Stiel­spitze 5

Stiel­spit­zen­frag­ment