Schwefelkiesknollen im urgeschichtlichen Zusammenhang

Hier werden beispielhaft einige steinzeitliche Schwefelkiesfunde aufgelistet. Die Aufzählung ist der Publikation von Bertrand Roussel, La production du feu par percussion de la pierre – Prehistoire, Ethnographie, Experimentation, in préhistoires 11, Montagnac, 2005, entnommen. Das vorangestellte Häkchen   bedeutet bei mindestens einem Stück eindeutige Schlagmerkmale, das Kreuz  steht für Schwefelkiesfunde ohne eindeutige Schlagmerkmale, das Fragezeichen ? steht für zweifelhafte Stücke. Unbestimmbare Stücke, in der Regel indirekte Nachweise, sind durch einen Strich gekennzeichnet.

Mittelpaläolithikum

Grotte de la Verrerie de Macassargues, Montmirat, Frankreich

Abri des Merveilles, Sergeac, Dordogne, Frankreich

Grotte de l’Hyène, Arcy-sur-Cure, Yonne, Frankreich

? Grotte del Mig, Corneilla-de Conflent, Pyreneen, Frankreich

Abri Romani, Capellades, Provinz Barcelona, Spanien

? Drachenloch ob Vättis, Kanton St. Gallen, Schweiz

Jungpaläolithikum

Trou de la „Mère Clochette“, Rochefort-sur-Nenon, Jura, Frankreich

Vogelherd, Niederstotzingen-Stetten, Baden-Württemberg, D

Grotte du Renne, Arcy-sur-Cure, Yonne, Frankreich

Grotte des Eyzies-de-Tayac, Dordogne, Frankreich

Grand abri de Laussel, Marquay, Dordogne, Frankreich

Grotte du Bois Laiterie, Profondeville, Provinz Namur, Belgien

Trou de Chaleux, Hulsonniaux, Ardennen, Belgien

Pincevent, La-Grande-Paroisse, Seine-et-Mame, Frankreich

Trou Magrite, Pont-a-Lesse, Provinz de Namur, Belgien

Mesolithikum

? Star Carr, Scarborough, North-Yorkshire, Großbritannien

Duvensee, SchleswigHolstein, Deutschland

Maglemose, Mullerup, Seeland, Dänemark

Trou al’Wesse, Modave, Liege, Belgien

Maglelyng XVIII, Seeland, Schweden

Ulkestrup east, Vestsjalland, Dänemark

Neolithikum

Gräberfeld Aiterhofen-Ödmühle,  Straubing-Bogen, Bayern, D

Gräberfeld Sengkofen, Regensburg, Bayern, Deutschland

Gräberfeld Mangolding, Regensburg, Bayern, Deutschland

Gräberfeld Dillingen-Steinheim, Dillingen an der Donau, Bayern, D

Gräberfeld Aldenhoven-Niedermerz, Düren, NRW, Deutschland

Gräberfeld Elsloo, Provinz Limbourg, Niederlande

Montagne de Lumbres, Nord-Pas-de-Calais, Frankreich

Thayngen  „Am Weier“, Kanton Schaffhausen, Schweiz

Robenhausen, Wetzikon, Kanton Zürich, Schweiz

Montilier I Platzbünden, Kanton Freiburg, Schweiz

Chalain 3, Département Jura, Frankreich

Dolmen MXII, Petit Chasseur, Sion/Sitten, Kanton Wallis, Schweiz

Gisement „des Baigneurs“, Charavines, lsère, Frankreich

Feldmeilen-Vorderfeld, Feldmeilen, Kanton Zürich, Schweiz

Wollishofen-Haumesser, Wollishofen, Kanton Zürich, Schweiz

Saint-Aubin, Saint-Aubin-Sauges, Kanton Neuchâtel, Schweiz

Sépulture de Montigny-Esbly, Provinz Seine-et-Marne, Frankreich

Hypogée de l’Homme-Mort, Tinqueux, Provinz Marne, Frankreich

Hypogée des Varilles, Bouy, Provinz Marne, Frankreich

Galleriegrab La Plaque, Aulnay-aux-Planches, Provinz Marne, Frankreich

Galleriegrab Grand-Bouillac, Saint-Vincent sur-Jard, Provinz Vendée, F

Beg-er-Goalennec, Quiberon, Provinz Morbihan, Frankreich

Wangen, Baden-Würtemberg, Deutschland

Alvastra, Ödeshög, Östergötland, Schweden

Garrett Fell,Westmoreland, Großbritannien

 Le Feu PDF