Zinken

steinzeit

Zinken

Länge 41mm, Breite 25 mm, Dicke 6 mm
steinzeit

Zeichnung Zinken

Zinken haben ein durch steile Retu­schen gebil­de­tes Funk­ti­ons­ende. Die­ses ist asymmetrisch zur Seite geneigt, also außer­halb der Längs­achse. Die Abgren­zung zu Boh­rern ist nicht immer ein­deu­tig, da diese hin und wie­der auch eine seit­lich geneigte Spitze auf­wei­sen. Eine Unterscheidung ist jedoch anhand der Gebrauchsspuren meist möglich.

Im Spät­pa­läo­li­thi­kum tritt bei der Ham­bur­ger Kul­tur diese Gerä­te­klasse häu­fig auf. Dort besit­zen die Zin­ken ven­trale Abschlag­bah­nen, die eine Schneide am Funk­ti­ons­ende bil­den. Zin­ken schei­nen haupt­säch­lich mit der Geweih­be­ar­bei­tung in Zusam­men­hang zu ste­hen.